Aktuelles
 
 

Aktuelle Berichte und mehr...

Stuten- und Fohlenschau in Bad Arolsen

Rani von Marienthal

Beschreibung

Der „Auftrieb“ der Besucher war wieder enorm, der der Stuten und Fohlen überschaubar.
Die hessischen Züchter stellten drei rheinisch-deutsche Stuten und insgesamt fünf Fohlen vor, dazu kam eine Stute aus den Niederlanden.

Bei der Stutbuchaufnahme erhielt die braune Stute Ranke von Marienthal v. Enno II aus der Rose von Marienthal, Züchter und Besitzer Reinhard Rausch, Waldeck-Netze, die Staatsprämienanwartschaft. Diese sehr typvolle Stute überzeugte mit ausdrucksvollem Gesicht, harmonischer Oberlinie und taktreinen Grundgangarten.
Des Weiteren stellte Wilhelm Pohlmann, Diemelsee, eine ebenfalls dreijährige Stute von Arsenal aus der Halla von Hoppeditz, ausgestattet mit einem raumgreifenden Schritt, vor. Eine niederländische Stute wird fortan für das Rheinisch-deutsche Kaltblut als Veredler wirken. Beate und Stephan Suffeleers, Wetterburg, stellten die fünfjährige Rappstute von Baron van´t Zeegat aus der Marit van het Heereind v. Ultimo vor. Auch diese beiden Stuten wurden in das Stutbuch 1 aufgenommen.

Fünf Stutfohlen kamen auf den Ring, von denen drei Fohlen mit einem 1a-Preis ausgezeichnet wurden. Das Siegerfohlen stellte Reinhard Rausch, Waldeck-Netze mit einem Fohlen von Epos aus der StPrA Reni von Marienthal. Dieses ausdrucksstarke Fohlen mit kräftigem Fundament und raumgreifendem Trab überzeugte das Richtergremium. Den zweiten 1a-Preis erhielt ein trabstarkes Fohlen von Epos aus der StPrSt Rani von Marienthal – Neptun von Marienthal, gezogen ebenfalls von Reinhard Rausch. Ralf Finke, Frankenau, stellte das dritte 1a-Fohlen, ebenfalls von Epos aus der StPrSt Nele von Caruso, das sich mit raumgreifenden Schritt präsentierte.
Das Fohlen von Bart van Wienen und der Julia van het Heereind, vorgestellt von Familie Suffeleers, Wetterburg, sowie das Fohlen von Enno II aus der Elfe von Edzard, Züchter die Zuchtgemeinschaft Grineisen u. Gerhard, Zollhaus, erhielten einen 1. Preis

Ein besonderes Ereignis wurde Reinhard Rausch zuteil. Seine 1999 geborene Staatsprämienstute Rani von Marienthal, abstammend von Neptun von Marienthal – Eichberg, erhielt die Auszeichnung „Elitestute“. Diese besondere Ehrung des Stammbuches für Kaltblutpferde Niedersachsen erhalten langlebige Zuchtstuten, die mehrere Fohlen geboren haben, eingetragene Nachkommen ausweisen bzw. die Leistungsprüfung absolviert haben. Nach einem Punktesystem wird dann festgestellt, wann eine Stute den Titel „Elitestute“ führen darf. Rani von Marienthal hat bereits 10 Fohlen geboren, von denen eine Stute auch die Leistungsprüfung absolviert hat. Zudem war sie Teilnehmerin der Kaltblutbundesschau in Berlin 2009.

Die Siegertiere wurden abschließend noch den zahlreich erschienenen Zuschauern zusammen mit den Siegern der anderen Tierarten und den Jungzüchtern besonders vorgestellt. Auch wenn nur einige Stuten und Fohlen in Bad Arolsen erschienen sind, passte die Schau wieder gut in den Ablauf des Kram- und Viehmarktes hinein.

zurück