Aktuelles
 
 

Aktuelle Berichte und mehr...

Vorbereitung Leistungsprüfung

OSM Müller in Aktion

Beschreibung

Die Informationsveranstaltung zum Vorbereiten, Trainieren und Vorstellen von Kaltblutpferden für die Leistungsprüfung fand am 29. Juni 2013 auf dem Gelände der Hengstleistungsprüfungsanstalt in Adelheidsdorf statt. Zehn Teilnehmer hatten sich eingefunden, um sich von Obersattelmeister Ullrich Müller, der auch für die Leistungsprüfung im Oktober als Richter zur Verfügung stehen wird, Tipps und Informationen geben zu lassen.
Die Teilnehmer hatten drei Pferde mitgebracht, so dass alle drei Teilprüfungen Dressur, Zugschlitten und Ziehen einer Schwachholzstange gezeigt werden konnten. Ullrich Müller stellte zunächst in der Theorie den Ablauf der Teilprüfungen vor und legte dar, welche Kriterien die Richter bei der Beurteilung zugrunde legen. Einen hohen Anteil an der Notenfindung haben z. B. Charakter/Temperament. Nicht nur das Fahren selbst wird beurteilt, sondern auch das Benehmen der Pferde beim Anspannen. In der Dressur wird besonders Wert auf taktreine Grundgangarten gelegt, verbunden mit Gelassenheit und Raumgriff. Beim Ziehen der Schwachholzstange kommt es u. a. auch auf die Geschicklichkeit des Führers und die Wendigkeit des Pferdes an. Das Ziehen des Zugschlittens fordert Kraft und Intelligenz des Pferdes heraus. Das Ziehen einer Kutsche beansprucht die Pferde anders und jeder Züchter ist gut beraten, mit seinen Pferden besonders die Teilprüfungen mit dem Zugschlitten und der Schwachholzstange zu üben.
Die Besitzer der mitgebrachten Pferde ermöglichten den Teilnehmern, selbst die Gelegenheit zu nutzen und die Pferde in den Prüfungsteilen „an die Leinen“ zu nehmen. Auch Ullrich Müller ließ es sich nicht nehmen, die Dressuraufgabe selbst zu fahren und ein Pferd mit der Schwachholzstange zu dirigieren.

.

zurück