Aktuelles
 
 

Aktuelle Berichte und mehr...

Körung in Krumke am 03.11.2018

Beschreibung

Die Pferdezuchtverbände Brandenburg-Anhalt, Sachsen-Thüringen, Verband der Pferdezüchter Mecklenburg-Vorpommern und das Stammbuch für Kaltblutpferde Niedersachsen hatten zur gemeinsamen Körung eingeladen. 30 Hengste der Rassen Rheinisch-deutsch, Noriker, Schwarzwälder Fuchs, Süddeutsches Kaltblut und Hannoversches Kaltblut waren im Katalog verzeichnet.
Insgesamt stellten sich 25 Hengste der Körkommission. Von den 21 vorgestellten Rheinisch-deutschen Hengsten wurden 11 gekört. Die Katalognummer 5 wurde als Siegerhengst herausgestellt und prämiert. Der Vollbruder des Siegerhengstes von 2017 schaffte es erneut an die Spitze. Der von Adriano und der StPrSt Heidi v. Helios abstammende Hengst zeigte sich harmonisch mit schönem Gesicht, ausgeprägtem Rassetyp und energischem Antritt im Trab sowie raumgreifendem Schritt. Züchter und Aussteller dieses Hengstes ist Bernd Drephal, Malchow.
Vom Stammbuch für Kaltblutpferde Niedersachsen wurden acht Hengste vorgestellt, fünf rheinisch-deutsche Hengste, ein Schwarzwälder Fuchs, ein Süddeutscher Hengst und ein Hengst der Rasse Hannoversches Kaltblut. Drei Hengste wurden gekört.
Die Zuchtgemeinschaft Siegfried und Alexander Biegel, Harsewinkel, stellte einen imposanten Sohn von Erdinger Gold aus der StPrSt Haylee von Helmut vor. Dieser mittelschwere Hengst begeisterte mit trockener Textur, Schub aus der Hinterhand im Trab sowie ergiebigem Schritt und wurde ebenfalls prämiert. Der zweite gekörte Hengst stammt aus der Zucht von Jutta Grimm, Haltern am See, und wurde von Nick Paper, Battenberg, zur Körung vorgestellt. Harmonisch mit lockerem Trab und gelassenem Schritt konnte der von Nikolaus aus der Enya von Erlander abstammende Hengst überzeugen. Der Schwarzwälder Fuchs von Feuerstein aus der Mara von Milan, gezogen und im Besitz von Aide Bartels, Wangelnstedt, zeigte sich mit geschwungener Oberlinie, trockenem Bein und raumgreifendem Schritt. Der Hengst wurde zum Siegerhengst der sonstigen Rassen erkoren.
Unser Dank geht vor allem an das Team um Petra Nörenberg, die die Körung wie gewohnt vorbereitet hatten und für den reibungslosen Ablauf sorgten.
[b]Foto: Peter Tendler

zurück