Aktuelles
 
 

Aktuelle Berichte und mehr...

Kaltblüter traten in Adelheidsdorf zur Leistungsprüfung am 21.10.2017 an

alle(2) Bilder anzeigen

Beschreibung

Dem Richterteam gehörten Karla Ebert, Lemgo, Eduard Laukotka, Handeloh und als Fremdfahrer Klaus Dieter Gärtner, Hansen an.
Die Prüfung bestand aus vier Teilen, wobei der umgestellte Ablauf zum Wohl der Pferde beibehalten wurde:
 Einspännerprüfung vor einem zweiachsigen Wagen
 Bewertung der Fahreigenschaften durch einen Fremdfahrer
 Geschicklichkeitsziehen einer Schwachholzstange von 7 Metern Länge durch versetzte Pflichttore.
 1000 Meter vor dem mit 20 % des Körpergewichtes belasteten Zugschlitten mit dreimaligem Halt in max. 12,5 Minuten

Die Siegerstute stellte in diesem Jahr Andreas Wintgens, Übach-Palenberg mit der rheinisch- deutschen Stute Nicki v. Nathan. Die erst dreijährige Stute begeisterte mit ihrer Arbeitseinstellung in allen Bereichen und lag bei allen Bewertungen deutlich über dem Durchschnitt. Sie erhielt eine Endnote von 8,86.
Rang 2 bei den Stuten belegte Udo Baasners (Petershagen) Schwarzwälder Stute Minya v. Melchior. Sie punktete besonders im schweren Zug, den sie in Rekordzeit absolvierte. Mit einer 8,70 musste sie sich nur knapp geschlagen geben.
Auf Rang 3 folgte dicht auf die rheinisch- deutsche Stute Mia v. Elton von Soehre B: Familie zum Berge, Bad Fallingbostel. Fremdfahrer Gärtner war von ihr so angetan, dass er die Fahreignung mit einer 9,0 belohnte. Doch auch alle anderen Wertnoten lagen über dem Durchschnitt. Als Endnote stand für Mia eine 8,60 zu Buche.
Was die Wertnoten anbelangt, hatten die Stuten in diesem Jahr absolut die Nase vorn. Die Herren der Schöpfung zeigten sich doch teilweise ein wenig abgelenkt. Dunkelbraun mit einem kleinen Stern, so kam der traumhaft schöne rheinisch deutsche Hengst Harry v. Heidjer II, Besitzer Stephan Daut, Ruhla daher. Für so ein schweres Pferd zeigte Harry sich leichtfüßig vor dem Wagen, so dass Fremdfahrer Gärtner auch hier eine 9,0 zückte und am Ende eine Wertnote von 7,85 erreicht wurde. Ende September noch als ungarische Post unterwegs, musste der dreijährige Hilarius v. Higgins (B: Niedersächsisches Landgestüt Celle) mit seinem Fahrer Jan Bogun zeigen, was in ihm steckt. Als Endnote wurde Hilarius mit einer 7,46 bewertet.
Gelassenes Anspannen, ein sehr wichtiger Prüfungspunkt, war sein Ding. Dafür gab es für den Freiberger Dixan v. Diger eine 9,0. Dixan, ein Großsohn von Dr. Ute Klauschs legendärem Darius, der bei Adelheid Rohlfs in Kirchdorf beheimatet ist, kam mit einer Endnote von 7,34 auf Rang 3.
Im Abschlussresümee stellten die Richter fest, dass die Pferde allesamt in einem Topzustand präsentiert wurden. Richter Laukotka unterstrich noch einmal, dass ausschließlich die Pferde beurteilt wurden und durch den Fremdfahrer das Gefälle zwischen Freizeit- u. Turnierfahrer ausgeglichen wurde. Karla Ebert, Fachfrau für die Arbeit mit Pferden in der Landwirtschaft berichtete, dass alle Pferde sich im schweren Zug hervorragend gezeigt hätten. Allerdings gab sie einigen als Tipp mit auf den Weg, es hier den Pferden mit einem breiteren Brustblatt im schweren Zug doch ein wenig einfacher zu gestalten.
Da die Leistungsprüfung bundeseinheitlich durchgeführt wird, kann man die Ergebnisse in ihren Einzelheiten auch im Internet unter www.pferd-leistungsprüfung.de einsehen.
Marianne Schwöbel
Ergebnisse der Leistungsprüfung für Kaltblutpferde:
Stuten:
1 Nicki v. Nathan Rheinisch deutsches Kaltblut Z: u. B: Andreas Wintgens, Übach-Palenberg Wertnote: 8,86
2 StPrA Minya v. Melchior Schwarzwälder Fuchs B: Udo Baasner, Petershagen
Wertnote: 8,70
3 Mia v. Elton v. Soehre Rheinisch deutsches Kaltblut Z: GbR Vollmer-Wegener, Winterberg
B: Familie zum Berge, Bad Fallingbostel Wertnote: 8,60
4 StPrA Olivia v. Erdinger Gold Rheinisch deutsches Kaltblut Z: Hubert Möllers, Coesfeld-Lette
B: Familie zum Berge, Bad Fallingbostel Wertnote: 8,14

5 StPrA Marquita v. Marquis Rheinisch deutsches Kaltblut Z: Andreas Heinemann, Eslohe
B: Familie zum Berge, Bad Fallingbostel Wertnote: 8,10

6 StPrA Helene v. Hartmut Rheinisch deutsches Kaltblut Z. u. B: Hermann Brachem, Sögel
Wertnote: 7,98
7 Naomi v. Nathan Rheinisch deutsches Kaltblut Z: u. B: Andreas Wintgens, Übach-Palenberg Wertnote: 7,91

8 Carlotta v. Carat Rheinisch deutsches Kaltblut Z: Nick Paper, Battenberg B. Knuth Peters,
Wunstorf Wertnote: 7,53
9 StPrA Tamara v. Heidjer Rheinisch deutsches Kaltblut Z: u. B: Jörg Jäckel, Gödestorf
Wertnote: 7,16

Hengste:
1 Harry v. Heidjer II Rheinisch deutsches Kaltblut Z: Manfred Scheel, Spoldershagen
B: Stephan Daut, Ruhla Wertnote: 7,85

2 Hilarius v. Higgins Rheinisch deutsches Kaltblut Z: Ulrich Henk, Bad Berleburg
B: Niedersächsisches Landgestüt Celle Wertnote: 7,46
3 Dixan HA v. Diger Freiberger B: Adelheid Rohlfs, Kirchdorf
Wertnote: 7,34

zurück